Integratives Wohnprojekt im Domagkpark in München

Gemeinsam Leben Lernen
Bildrechte: Dekanat/mck

Wohnprojekt 'Gemeinsam Leben Lernen'

Der Verein „Gemeinsam Leben Lernen“ (GLL) setzt sich im Dekanatsbezirk München dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen in der Mitte unserer Gesellschaft leben können. Neben dem ambulanten Dienst, mit dem der Verein individuelle Begleitung zur Teilhabe anbietet, betreibt der Verein auch Wohngemeinschaften. In den Wohngemeinschaften leben Menschen mit und ohne Behinderung zusammen – selbstverständlich solidarisch und auf Augenhöhe.

Im „Domagkpark“ in Freimann weihte der Verein 2015 eine weitere integrative Wohngemeinschaft mit fünf Menschen mit vorwiegend geistiger Behinderung und vier nicht behinderten Mitbewohnern, in diesem Fall Studenten, ein. Die Wohngemeinschaft ist in einer barrierefreien Wohnung untergebracht. Ihre Bewohner nehmen am sozialen Leben im Quartier teil, etwa beim Nachbarschaftstreff oder im Wohncafé. Zudem werden fünf Menschen mit Behinderung in angrenzenden Apartments und einer Wohnung begleitet.

Für das inklusive Wohnprojekt im Domagkpark hat der Bezirk Oberbayern den Verein GLL mit dem Inklusionspreis ausgezeichnet. Mit dem Preis werden Projekte geehrt, die beispielhaft Menschen mit Behinderungen unterstützen, eigenverantwortlich in der Mitte der Gemeinschaft zu leben.

Die Stiftung „Wort und Tat“ finanzierte 2014 für sechs Monate eine sozialpädagogische Fachkraft für die Wohngemeinschaft, die jetzt die Leitung inne hat. Mit der Finanzierung konnte im Vorfeld wichtige Vernetzungsarbeit geleistet werden, u.a. mit dem Studentenwerk München, der neu gegründeten Sozialgenossenschaft im Domagkpark, dem Nachbarschaftstreff, dem evangelischen Pflegedienst und vielen mehr.